Prof. Dr. phil. (em) Frank R. Pfetsch

Jean-Monnet Chair ad personam
Institut für Politische Wissenschaft


Name Einrichtung Raum Telefon Fax E-Mail
Pfetsch, Frank R.
Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Institut für Politische Wissenschaft
  06221-542872 06221-542896 frank.pfetsch@urz.uni-heidelberg.de

 Lehre
 Kurzbiographie
 Publikationen

 

Lehre der letzten Jahre (2006-2013)

SS 2013          OS Das Theorem des demokratischen Friedens im Lichte der politischen Theorie (Blockseminar)
WS 2012/13    OS Die demokratische Legitimation der Europäischen Union (BlockS.
SS 2011          OS Verhandlungsdiplomatie: Die Außenpolitik der EU (BlockS.)
WS 2010/11    OS Europas auswärtige Beziehungen (Blockseminar)
SS  2009         OS Verhandlung und Verhandlungstheorie (Blockseminar)
WS 08/09        VL  Theoretiker der Politik: Von der Aufklärung bis zur jüngeren Neuzeit
WS 07/08        VL  Theoretiker der Politik: Von der Antike zur Neuzeit
SS  2007         OS Politik und Ethik
WS 06/07        VL  Konflikt und Konfliktbewältigung im Internationalen System

nach oben 

 

Kurzbiographie

1956-1964 Studium der Volkswirtschaft und Politikwissenschaft an in- und ausländischen
Universitäten (Karlsruhe, Paris, Turin, Berlin, Cambridge (Harvard), Heidelberg)

 

Diplomiert (Volkswirtschaft 1961) an der FU Berlin

Promoviert (1965) und habilitiert (1973) an der Universität Heidelberg

 

1964-1966 Studiengruppe für Systemforschung Heidelberg

1966-1967 Referent im Bundesministerium für wissenschaftliche Forschung, Bonn

1969-1986 Als Berater der UNESCO in verschiedenen Ländern Asiens (Yemen, Irak, Indonesien), Afrikas (Kenia, Gabun) und Südamerikas (Uruguay, Brasilien) auf dem Gebiet der Wissenschaftspolitik und Forschungsplanung tätig; in gleicher Funktion später auch für die UNO und für das baden-württembergische Wissenschaftsministerium

Seit 1976 Professor am Institut für Politische Wissenschaft an der Ruprecht-Karls- Universität Heidelberg

Gastprofessuren: University of Pittsburgh (1984), Kyung Hee Universität in Seoul (1988), Universität Leipzig (1991-1992), Fellow am European University Institute Florence (1994), Chaire Elie Halevy (1995) und Chaire Alfred Grosser am Institut d'Etudes Politiques Paris (1997-1998)

 

Gastveranstaltungen: Kurse zu ‚Verhandeln’ und zur ‚Europäischen Union’ in Lille, Brüssel, Shanghai/China, Berlin/Hardenberg, Utrecht/Den Haag, Opole/Polen, Oradea/Rumänien

Seit 1999 Jean-Monnet Chair ad personam for European Studies an der Ruprecht-Karls- Universität

1974-1980 Member of the Board of the Research Committee on the Sociology of Science of the International Sociological Association (ISA)

1976 Gründungsmitglied der Sektion Wissenschaftssoziologie, bzw. -forschung innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

1988 Gründung Konfliktforschung am IPW; seit 1992 Wissenschaftlicher Kurator des Heidelberger Instituts für Internationale Konfliktforschung (HIIK)

1997-2003 Member of the Executive Committee of the "European Consortium for Political Research (ECPR)"

 

1990-2000 Member of the Steering Committee of the International Studies in Europe of the European Consortium for Political Research (ECPR)

Seit 1992 Mitglied des Advisory Board des "Sino-European Institutes" in Shanghai, China

Seit 1995 Advisory Board Member of the "Centre for Study of Democracy" of the University of Westminster, London

 

 

Publikationen

Monographien

2012                Außenpolitik der Bundesrepublik. Von Adenauer zu Merkel. Schwalbach/Ts,:Wochenschauverlag, zweite Auflage

2012                Theoretiker der Politik. Von Platon bis Habermas. Baden-Baden: NOMOS, zweite Auflage

2007                Negotiating Political Conflicts. Houndmills: Palgrave/MacMillan

2007                Das neue Europa. Wiesbaden: VS Verlag

2006                Verhandlung in Konflikten. Grundlagen-Theorie-Praxis. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

2005                Die Europäische Union. München: UTB (3. Aufl.)

2000                La politique internationale. Bruxelles: Bruylant (vollständig überarbeitete Neuauflage der deutschen Fassung)

2000                und Christoph Rohloff: National and International Conflicts. New Theoretical and Empirical Approaches. London et al.: Routledge
                       
1995                Dimensionen des Politischen, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft
                        drei Bände:

  • Erkenntnis und Politik. Philosophische Dimensionen des Politischen
  • Handlung und Reflexion. Theoretische Dimensionen des Politischen.
  • Entwicklung und Evaluation: Empirische Dimensionen des Politischen.

 

1994                mit Peter Billing: Handbuch nationaler und internationaler Konflikte. Baden-Baden: Nomos

1994                Internationale Politik (Lehrbuch). Stuttgart: Kohlhammer

1990                Ursprünge der Zweiten Republik. Prozesse der Verfassungsgebung in den Westzonen. Opladen: Westdeutscher Verlag
             
1985                Verfassungspolitik der Nachkriegszeit. Theorie und Praxis des bundesdeutschen Konstitutionalismus. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft
 
1982                Datenhandbuch zur Wissenschaftsentwicklung. Die staatliche Finanzierung der Wissenschaft in Deutschland 1850-1975. Köln: Zentrum für historische Sozialforschung 1982, 1985 (2)
 
1981                Einführung in die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Opladen: Westdeutscher Verlag
 
1975                mit P. Beutel, H.M. Stork, G. Treutlein: Leistungssport und Gesellschafts­system. Schorndorf: Hofmann
 
1974                Zur Entwicklung der Wissenschaftspolitik in Deutschland. Berlin: Duncker & Humblot 
 
1964                Die Entwicklung zum faschistischen Führerstaat in der politischen Philosophie von Robert Michels. Heidelberg (Dissertation)

In Fremdsprachen übersetzte Monographien

2007                Übersetzung ins Englische: Negotiating Political Conflicts. Houndmills: Palgrave/MacMillan

2002                Übersetzung ins Brasilianische: A Uniao Européia. Historia, instituiçoes, processos. Brasilia: Univeridade de Brasilia (Übersetzung „Die Europäische Union“)
 
2000                Übersetzung ins Französische: La politique internationale. Bruxelles: Bruylant (Übersetzung „Internationale Politik“)

1988                Übersetzung ins Englische: West Germany: Internal Structures and External Relations. New York: Praeger (Übersetzung „Die Außenpolitik der Bundesrepublik“)


 

Herausgeber

2005                Konflikt. Heidelberger Jahrbücher 48. Heidelberg: Springer

1998                (zus. mit Juliet E.Lodge): Special Issue: Negotiating the European Union. International Negotiation. A Journal of Theory and Practice. The Hague/London/Boston: Kluwer Law International

 

1994ff.            Reihe “ Heidelberger Studien zur internationalen Politik”. Münster: Lit Verlag, mit folgenden Bänden:

1994                Bd. 6 : Manfred Breuer : Nordirland. Eine Konfliktanalyse.

1996                Bd. 1:  Globales Konfliktpanorama 1990-1995.

1996                Bd. 2 : Bernhard J. Trautner : Konstruktive Konfliktbearbeitung im Vorderen und Mittleren Orient. Ansätze der Deeskalation und Beilegung nationaler und internationaler Konflikte 1945-1995

1997                Bd.5 :Hüseyin Aguicenoglu : Genese der türkischen und kurdischen Nationalismen im Vergleich. Vom islamisch-osmanischen Universalismus zum nationalen Konflikt.

1998                Bd. 4 : Hardi Schindler : Konflikte in Südamerika.

1998                Bd. 7 : Christine D. Althauser: Rußlands Weg in den Europarat.

2000                Bd. 9: Ortrud Kamps: Die Rolle von NGOs in der Entwicklungspolitik. Am Beispiel der Desertifikationsbekämpfung in Kenia

2009                Bd. 10: Christoph H. Maaß: Die gewaltsame Austragung innenpolitischer Konflikte im Kontext politischer Regimetypen

2012                Bd. 11: Hisako Kadosaki: Japans unausgewogene Perzeption Europas. Diskursanalyse zur Europäischen Union und zu Deutschland
.
 2012               Bd. 12: Susanne Maria Kilian. Japan und Deutschland - Zwischen Schuld und Verantwortung. Vergangenheitsbewältigung im Vergleich.

 

1993                International Relations and Pan-Europe. Münster/Hamburg: Lit Verlag

1991                Konflikte seit 1945. Daten-Fakten-Hintergründe. 5 Bde. Freiburg: Ploetz Verlag 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

1985ff.            Reihe "Verfassungspolitik". Heidelberger Studien zur Entstehung von Verfassungen nach 1945. Bern / Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag, mit folgenden Bänden:

1985                Bd.1: Verfassungsreden und Verfassungsentwürfe. Länderverfassungen 1946-1953

1986                Bd.2: Datenhandbuch Länderparlamentarier 1945-1953. Zus. mit W. Breunig/W. Kringe. 

1987                Bd.3: Arno Mohr: Die Entstehung der Verfassung für Rheinland-Pfalz.

1987                Bd.4: Annette Zimmer: Demokratiegründung und Verfassungsgebung in Bayern. Die Entstehung der Verfassung des Freistaates Bayern von 1946. 1987  

1987                Bd.5: Armin Scherb: Präventiver Demokratieschutz als Problem der Verfassungsgebung nach 1945.

1988                Bd.6: Sybille Waller: Die Entstehung der Landessatzung von Schleswig-Holstein vom 13.12.1949.

1988                Bd.7: Wolfgang Kringe: Machtfragen. Die Entstehung der Verfassung für das Land Nordrhein-Westfalen 1946-1950.

1993                Bd.8: Wolfgang Kringe: Verfassungsgenese. Die Entstehung der Landesverfassung der Freien Hansestadt Bremen vom 21.Oktober 1947.

1996                Bd.9: Sven Leunig: Verfassungsverhandlungen in Thüringen 1991 bis 1993. Ein Entscheidungsprozeß im Schatten des Mehrheitsbeschlusses.

1979                Internationale Dimensionen in der Wissenschaft. Erlangen: Institut für Gesellschaft und Wissenschaft
 
1975                Innovationsforschung als multidisziplinäre Aufgabe. Beiträge zur Theorie und Wirklichkeit von Innovationen im 19. Jahrhundert. Göttingen: Verlag Vandenhoeck & Ruprecht
 
1973                zus. mit A. Zloczower (Hrsg.): Innovation und Widerstände in der Wissen­schaft. Düssel­dorf: Bertelsmann Universitätsverlag


 

Beiträge in wissenschaftlichen Fachzeitschriften, Fachbüchern
und in weiterer Publizistik

2012                Germany’s Role with regard to the Reform Process of the EU. In: Finn Laursen (ed.): The Making of the EU’s Lisbon Treaty. Brussels: P.I.E. Peter Lang, p.59-74

2012                European Citizenship: A Concept of Interrelatedness and Conditionality. In:Citizenship and the Flow of Ideas in the Era of Globalization: Structure, Agency, and Power. Heidelberg Series in South Asian and Comparative Studies. Ed. by Subrata K. Mitra. New Delhi, p.109-136

2012                Conditions for Internal Conflict Resolution through External Intervention. In: The Slippery Slope to Genocide. Reducing Identity Conflicts and Preventing Mass Murder. Ed. by I.William Zartman, Mark Anstey, Paul Meerts. Oxford/N.Y.: Oxford UP, pp.232

2011                Power in International Negotiations: Symmetry and Asymmetry. In: Negociations. Numéro spécial Risques et négociations. De Boeck & Larcier s.a. Editions De Boeck Université, Bruxelles, 2009/1, p. 121-141

2010                Measuring Conflicts in South Asian Countries. In: J.Schöttli und S.O.Wolf (eds.): State and Foreign Policy in South Asia. New Delhi: Samskriti, p. 48-72

2010                Krieg und Frieden. In: Handbuch der internationalen Politik, hrsg. von Carlo Masala et al. Wiesbaden: VS Verlag S. 368-382

2009                Europa auf dem Weg vorwärts zur politischen Union oder zurück zur Wirtschaftsgemeinschaft? In: Auf der Suche nach der ‚Seele’? Kultur und Kulturpolitik in Europa. Wolfenbüttel: Bundesakademie für kulturelle Bildung, 2009, S. 15-36

2009                Europäische Union als globale Macht. In: WeltTrends. Zeitschrift für Internationale Politik.  Nr.67, p.11-16

2009                Chairing Negotiations in the World Trade Organization. In: Negociations. Numéro spécial Risques et négociations. De Boeck & Larcier s.a. Editions De Boeck Université, Bruxelles, 2009/1, p. 121-141

2008                Bargaining and Arguing as Communicative Modus of Strategic, Social, Economic Political Interaction. In: Bargaining Norms Arguing Standards. J. Schueler, A. Fickers, A. Hommels (eds). STT Netherlands Study Centre of  Technology Trends. The Hague, p. 52-65 

2007                The Role of Western Occupational Forces in the Making of the German Constitution. In: Aspects of Democracy. Publications of the Japanese-German Center Berlin Vol. 25, S.14-21

2007                Die EU bedarf der Reformen. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“ 10/2007, 5.März, S.18-23

2007                Political and Economic Implications of Enlargement, or: The Widening and Deepening of the EU. In: J. Kundery (Hrsg.): Economic relations in the EU enlarged. Wroclaw: Kolonia Sólka, S. 201-214

2007                Why was the 20th Century warlike? In: Eurolimes, Journal of the Institute for Euregional Studies, Vol. 3 Spring. Oradea: Oradea UP, S. 138-149

2006                The Widening and Deepening of the EU from a German Perspective. In: Germany Re-united and the European Union: The Role of Germany in European Integration, ed. by F.R. Pfetsch. Jerusalem: European Forum at the Hebrew University, S.51-82

2006                Kant und der verhandelte Friede. In: Dimensionen der Politik: Aufklärung – Utopie – Demokratie. Festschrift für Richard Saage, hrsg. von A.Rüdiger und E.- M.Seng. Berlin: Duncker & Humblot, S. 115-130 

2006                Old wine in new bottles: Democratic peace as empowerment of states in conflict resolution. In: European Journal of Political Research 45: 811-850

2006                World Orders, the Role of the European Union and the Issue of Turkish Membership. In: European Union and Turkey: Reflections on the Prospects for Membership, N. Neuwahl and H. Kabaalioglu (eds.). TOBB, TUNAECS: Marmara University, S. 119-139

2006                Conflict Resolution by Democracies and Dictatorships: Are Democracies Better in Resolving Conflicts? In: Robert Trappl (Ed.): Programming for Peace. Computer-Aided Methods for International Conflict Resolution and Prevention. Dordrecht: Springer, S. 11-47

2005                Konflikt und Konfliktbewältigung, Einleitung. In: F.R. Pfetsch (Hrsg.): Konflikt. Heidelberger Jahrbücher 2004, Nr. 48, S.1-17

2005                Politische Ordnungsformen Europas. In: Doning,S./Meyer, T./Winkler,C. (Hrsg.): Europäische Identitäten Eine europäische Identität?. Baden-Baden: Nomos S. 100-127

2004                Über die Struktur der Gremien. In: Cittadinanza e Governance in Europa. Villa Vigoni. Mitteilungen VIII,3, S.196-203

2004                Die Entwicklung der Europäischen Politischen Zusammenarbeit. Zwischen Identität und Handlungsfähigkeit. In: F. Knipping/M. Schönwald (Hrsg.): Aufbruch zum Europa der zweiten Generation. Die europäische Einigung 1969-1984

2004                Konfliktlösung oder ewiger Unruheherd? In: „Thema: Grenzen“ Das Parlament Nr. 31/32. 2. August, S.7

2004                Geopolitische Implikationen der ‚Neuen Weltordnung’. In: Petermanns Geographische Mitteilungen. Zeitschrift für Geo- und Umweltwissenschaften. Jahrg. 148, S. 6-11

2003                Die differenzierte Komplementarität - Beitrag zum Thema "Die Neue Weltordnung“. In WeltTrend, Nr.41, S. 48-53

2003                The debate on federalism: the political identity of the European Union. In: N. Scandamis et al.: Les frontières mouvantes des identités en Europe. Athens : N.Sakkoulas/Bruylant, S.113-128

2003                Neue Akzente im Konfliktgeschehen: Terrorismus und private Gewalt. In POLIS, Heft 1, S.3-7

2003                Conflicts in and between Mediterranean Countries. In: Hans Günter Brauch et al (Eds.): Security and Environment in the Mediterranean - Conceptualising Security and Environmental Conflicts. Berlin et al: Springer, S. 145-156

2003                Die rot-grüne Außenpolitik. In: Egle, Christoph/Ostheim,Tobias/Zohlnhöfer, Reimunt (Hrsg.): Das rot-grüne Projekt. Wiesbaden: WdV, S.381-398

2002                Measuring Conflicts in South Asian Countries (1945-2002). Heidelberg Papers in South Asian and Comparative Politics. Heidelberg: South Asia Institute

2002                Campana de tendencia centrista. In: La Vangardia 19.9.2002

2002                Der 11. September-Terrorismus. In: Universitas Online. http://www.hirzel.de/universitas/online-archiv.htm

2002                Globale Wandlungen im Konflikt- und Kriegsgeschehen. In: Rüdiger Voigt (Hrsg.): Krieg - Instrument der Politik? Baden-Baden: Nomos , S. 223-239

2002                European Culture, European Identity. In: Centre for the Study of Democracy, CSD Bulletin, Summer 2002, Vol.9, No.2, pp.1/2

2002                Der 11. September-Terrorismus. Generalstabsmäßig geplant. In: Das ödp-Journal Nr.108, 5/2002, S.12-13          

2001                Warum war das 20. Jahrhundert kriegerisch? In: Krieg. Studium Generale der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Heidelberg: Winter, S.9-29

2001                Warum war das 20. Jahrhundert kriegerisch? In: Krieg. Studium Generale der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Heidelberg: Winter, S.9-29

2001                The politics of Culture and Identity in Europe. In: Furio Cerutti and Benno Rudolph (eds.): A Soul for Europe. Vol. 2 An essay collection. Leuven: Peeters, S. 113-132

2000                The Politics of Regional Integration. In: Journal of Contemporary European Studies, Vol.12, Winter Seoul, Korea, S.263-286

2000                The ASEM in the Perspective of Europe and Germany. In: New Asia. Bilingual Quarterly, Vol.7. No.3. Autumn 2000, pp. 21-52

2000                Kreatives Verhandeln in Politik und Wirtschaft. In: Rainer M. Holm-Hadulla (Hrsg.): Kreativität. Heidelberger Jahrbücher 2000 XLIV. Heidelberg: Springer, S.127-155

2000                Europa eine Seele geben. Elemente einer gemeinsamen kulturellen Identität. In: Internationale Politik. August, Nr.8. 55.Jahr, S.45-52 Englische Fassung: A Soul for Europe. In: Internationale Politik. Transatlantic Edition 4/2000, Vol.1 Winter Issue, S. 32-38.

2000                and Christoph Rohloff : Kosimo : A Databank on Political Conflict. In:Journal of Peace Research, Vol. 37, no.3, 2000, pp.379-389

2000                with Alice Landau: Symmetry and Asymmetry in International Negotiations. In: International Negotiation. A Journal of Theory and Practice. Vol.5, No.1 2000, p.21-42

2000                Möglichkeiten und Grenzen multinationaler Friedensgestaltung. Internationale Organisationen in der Weltpolitik. In: S. Frech, W. Hesse, T. Schinkel (Hrsg.): Internationale Beziehungen in der politischen Bildung. Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Stuttgart: Wochenschau Verlag

1999                Von der liberalen Elitentheorie zur Theorie einer europäischen Zivilgesellschaft. In: Demokratie in Ost und West. Hrsg. von W. Merkel und A. Busch. Frankfurt: suhrkamp, S. 496-519

1999                La problématique de l’identité européenne. In: Gérard-Francois Dumont (Ed.): Les Racines de L’Identité Européenne. Paris: Economica, 260-280

1999                Institutions Matter: Negotiating the European Union. In: Peter Berton, Hiroshi Kimura, and I. William Zartman (eds.): International Negotiation: Actors, Structure/Process, Values. N.Y.: St. Martin’s Press, pp. 292-339 

1998                Negotiating the European Union: A Negotiation-Network Approach. In: International Negotiation. A Journal of Theory and Practice. Vol.3, No.3, pp. 293-317

1998                La problématique de l’identité européenne. In: La Revue Tocqueville/ The Tocqueville Review, Vol. XIX No.2, pages 87-108

1998                Globalisation: A Threat or a Challenge for the State? In: Journal of International Relations and Development, Vol. I, No 3-4, pp. 164-180

1998                Globale Konfliktformationen. In: Internationale Politik. März, S.1-8

1998                Handlungsfähigkeit und Legitimation des demokratischen Verfassungsstaates. In: Richard Saage, Gunnar Berg (Hrsg.): Zwischen Triumph und Krise. Zum Zustand der liberalen Demokratie nach dem Zusammenbruch der Diktatu­ren in Osteuropa. Opladen: Leske & Budrich, S.403-424

1998                Der Wandel politischer Konflikte. In: Spektrum der Wissenschaft. März, S. 76-79

1997                A política externa da Alemanha após a reunificação. In: Revista Brasileira dePolitica Internacional, no.1,S.178-192

1997                Zerfall oder Verlagerung ? Handlungsspielräume des Nationalstaats. In: Universitas, Nr.610, April, S.321-335

1997                Die Rolle der Nationalstaaten: Anachronismus oder Renationalisierung? In: Globalisierung. Der Schritt in ein neues Zeitalter. Hrsg. vom Heidelberger Club für Wirtschaft und Kultur. Heidelberg: Springer Verlag, S.115-126

1997                Der Raum als Kategorie des Politischen. Die Zukunft des Territorialstaats. In: Raumwirksame Staatstätigkeit. Festschrift für Klaus-Achim Boesler, Hrsg. Von R. Graafen und W. Tietze. Bonn, S.185-193

1997                Die Hochschulreform und die 68er-Bewegung. In: K.Strobel: und G.Schirmber (Hrsg) : Drei Jahrzehnte Umbruch der deutschen Universität. Vierow bei Greifswald. S.128-139

1995                Die Rolle des Krieges in der neuen Epoche. In: Karl Kaiser/Hans-Peter Schwarz (Hrsg.): Die neue Weltpolitik. Bundeszentrale für politische Bildung. Bonn, S.140-146

1995                O sentido das relaçoes Brasil-Alemanha. In : Brasil e Alemanha : A Construçao do Futuro, (L.A. Moniz Bandeira/ S.Pinheiro Guimares (Hrsg) : Instituto de Pesquisa de Relaçoes Internacionais. Fundaçao Alexandre de Gusmao IPRI. Brasilia, S.150-163

1995                The Development of European Institutions. In: European Union/ Southern African Development Community (Hrsg) : Seminar on the Regional Integration Process. Cean, S.187-205

1994                Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Kontinuität oder Wandel nach der Vereinigung? European University Institute, Florence, EUI Working Paper SPS No. 94/15

1994                Wissenschaftspolitik in Deutschland. Drei Interaktionsmodelle: Weimar, Berlin. Bonn. In: K. Strobel (Hrsg.): Die deutsche Universität im 20. Jahrhundert. (SH-Verlag) Virow bei Greifswald 1994, S. 218-237

1994                Tensions on Sovereignty. Foreign Policies of EC Members Compared. In: European Foreign Policy. The EC and Changing Perspectives in Europe. (Eds.) Walter Carlsnaes and Steve Smith. (Sage) London, p.120-137

1994                Germany - Three Models of Interaction: Weimar, Nazi, Federal Republic. In: Scientists and the State. Domestic Structures and the International Context. (Universi­ty of Michigan Press). Ann Arbor, Michigan, p. 189-208

1993                Deutschlandpolitik 1949-1969. In: W.Weidenfeld/K.-R.Korte (Hrsg.) Handwörterbuch zur deutschen Einheit. Bundeszen­trale für Politische Bildung. Bonn, S. 162-167

1993                Sicherheit als Begriff der internationalen Politik. In: Geographische Zeitschrift, H.4, S.210-226 

1993                Deutschlandpolitik 1949-1969. In: Handbuch zur deutschen Einheit. Herausgegeben von Werner Weidenfeld/Karl-Rudolf Korte. Bundeszentrale für politische Bildung. Bonn, S.162-166

1993                Die französische Verfassungspolitik in Deutschland nach 1945. In: Von der Besatzungszeit zur deutsch-französischen Kooperation. Joseph Jurt (Hrsg.). Freiburg S.88-108

1993                Außenpolitische Doktrinen als Leitlinien des Regierens. H.H. Hartwich/G. Wewer (Hrsg.): Regieren in der Bundesrepublik 5: Souveränität, Integration, Interdependenz. (Leske & Budrich) Opladen, S.159-180

1993                Der verstehende und der erklärende Ansatz in der internationalen Konfliktforschung. Möglichkeiten und Grenzen quantitativer Konfliktforschung. In: O.W. Gabriel (Hrsg.): Verstehen und Erklären von Konflikten. (Minerva) München, S.33-53

1992                Deutschlandpolitik 1949-1969. In: W.Weidenfeld/K.-R.Korte (Hrsg.) Handwörterbuch zur deutschen Einheit. (Campus) Frankfurt/N.Y., S.170-176

1992                Political Utopia or The Contemporary Relevance of the Idea of the Possibility. In: Universitas No.4, Vol. 34, pp.235-244

1992                Politische Utopie, oder: Die Aktualität des Möglichkeitsdenkens. In: Universitas, 47. Jg, 4, April, S. 309- 318

1991                Internationale und nationale Konflikte nach dem Zweiten Weltkrieg. In: Politische Vierteljahresschrift, 32.Jg. Heft 2, S. 258-285

1991                Deutsche Einheit und europäische Integration. In: U. Liebert/W. Merkel (Hrsg.): Politik zur deutschen Einheit. Opladen: Leske&Budrich, S. 299-320

1990                Politische Utopie, oder: Die Aktualität des Möglichkeitsdenkens. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung `Das Parlament`. B 52-53/90. 21. Dezember, S.3-13

1990                Krieg und Frieden in neuerer Zeit. Konflikte in und zwischen Staaten. In: Wie Kriege entstehen. Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge/Landeszentrale für politische Bildung. Stuttgart, S.9-40

1990                Conditions for Nonviolent Resolution of Conflicts. In: Non-Violence in International Crises, E.-O. Czempiel/ L. Kiuzadjan/ Z. Masopust (Hrsg.). European Coordination Centre for Research and Documentation in Social Sciences. Vienna Centre. Vienna, pp. 99-123

1990                The Measurement of a Country`s Scientific and Technological Potential. In: Scientometrics 19. (Elsevier) Amsterdam, pp. 495-504.

1990                Staatliche Wissenschaftsförderung in Deutschland 1870-1933. In: Formen außerstaatlicher Wissenschaftsförderung im 19. und 20. Jahrhundert. Deutschland im europäischen Vergleich. R. vom Bruch u. R.A. Müller (Hrsg.). Stuttgart: Steiner Verlag, S. 113-138

1989                Grundrechte und Länderverfassungen. Die Politik der Grundrechte nach 1945. In: Universitas, Nr.5, Mai, S. 430-436. Stuttgart: Wissenschaftliche Verlags­gesellschaft

1989                Konfliktforschung: Krieg und Frieden in neuerer Zeit. In: Spektrum der Wissen­schaft, Nr. 5, Mai. Heidel­berg, S. 12-14

1989                Indikatoren zur Messung nationalstaatlicher Macht. In: Analyse internationaler Beziehungen. Methoden- Instrumente- Darstellungen. J. Bellers, W. Woyke (Hrsg.) Opladen: UTB/­Leske + Budrich, S. 51-64

1989                Robert Michels: Person, Werk und Wirkung. Einführung. In: Robert Michels: Zur Soziologie des Parteiwesens in der modernen Demokratie. Stuttgart: Kroener 4.Auflage, S. XVIII-XLI 

1988                Machiavellis Handlungslehre. In: Politische Studien. Zum 65. Geburtstag von Professor Dr. Erwin Faul. Hrsg. von R.Breitling und W.Gellner. Gerlingen
 
1988                Zur Verfassung des Landes Baden im Mai 1947. In: P.L. Weinacht (Hrsg.): Gelbrotgelbe Regierungsjahre. Die Badische Politik nach 1945. Sigmarin­gendorf: Regio, S.127-147
 
1988                Publikationsfreudigkeit in der Politikwissenschaft. Produktivität deutscher Hochschulen und Wissenschaftler. In: H.D.Daniel/R.Fisch (Hrsg.): Evaluation von Forschung. Konstanz: Universitätsverlag, S.177-187
 
1987                Politische Theorie der Entscheidung in Gremien. In: Journal für Sozialfor­schung. 27.Jg., Heft 3/4, S.253-275

1987                Die französische Verfassungspolitik in Deutschland nach 1945. In: Die französi­sche Deutschlandpolitik zwischen 1945 und 1949. Institut Français de Stuttgart (Hrsg.). Tübingen: Attempto Verlag, S.115-137
 
1986                Verfassungspolitische Innovationen 1945-1949: Am Anfang war der linkslibe­rale Rechtsstaat. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen 1/86, S. 5-25
 
1986                Die Gründergeneration der Bundesrepublik. Sozialprofil und politische Orien­tierung. In: Politische Vierteljahresschrift, Heft 2, S. 237-251
 
1986                Die Verfassungspolitik der westlichen Besatzungsmächte in den Ländern nach 1945. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. B 22/86, 31. Mai, S. 3-17
 
1985                Neugründung der Universität nach 1945? In: Auch eine Geschichte der Universität. Heidelberg/Mannheim: Verlag Quadrat, S. 365-380
 
1984                Die Rolle der Bundesrepublik Deutschland in der internationalen Politik. In: Ploetz: Die Bundesrepublik Deutschland. Freiburg: Ploetz 1984, 1985.
 
1983                Science and Technology Policy Planning. In: Further Training Science and Technology Policy Planning (Ed.). Conrad/W. Gmelin. DSI, Berlin June, pp. 186-198

1983                Die säkulare Entwicklung der staatlichen Wissenschaftsausgaben in Deutschland 1870-1975. In: Historische Sozialforschung. Quantum und Information Nr. 28 Köln: Zentrum für historische Sozialforschung, S.3-29
 
1982                Science and Technology in the North-South Debate. In: International Political Science Review No 3, pp. 343­352
 
1982                Die Dritte Welt in Struktur und Programm. In: Vierteljahresberichte, For­schungsinstitut  der Friedrich-Ebert-Stiftung, Nr. 89, Sept., S. 249-272
 
1981                Wie abhängig ist die Bundesrepublik? In: Politische Vierteljahresschrift, Heft 2, S.144-167
 
1980                Mehr Geld mehr Rekorde? In: Sport: Geschäft ohne Illusionen? H. Geißler (Hrsg.) Mainz: Verlag Hase & Koehler, S. 71-84
 
1979                The Finalization Debate in Germany. Some Comments and Explanations. In: Social Studies of Science, Vol. 9, No 1, February, pp. 115-124
 
1979                The Role of the Social Sciences in Research Related to Developing Countries. In: K. Gottstein (Ed.): Science and Technology for Development. Tübingen, pp. 33-36
 
1979                Sozialwissenschaftliche Entwicklungsländerforschung und die Zusammenarbeit sozialwissenschaftlicher Institutionen der Bundesrepublik Deutschland mit Entwicklungsländern. In: Wissenschaft und Technologie für die Dritte Welt. K. Gottstein (Hrsg.). München/London: Weltforum Verlag
 
1979                Forschung und Entwicklung in Entwicklungsländern, Problemaufriss mit empiri­schen Länderbeispielen aus Algerien, Indonesien, Brasilien. In: Frank R. Pfetsch (Hrsg.) Internationale Dimensionen in der Wissenschaft. (IGW) Erlangen, S. 363-416
 
1978                Innovationsforschung in historischer Perspektive. Ein Überblick. In: Technik­geschichte. VDI-Verlag. Bd. 45, Nr. 2, S. 118-133
 
1978                Frühe Forschungsinstitute an Beispielen der Pharmazie, Chemie und Medizin. In: E. K. Scheuch und H. von Alemann (Hrsg.): Das Forschungsinstitut. Formen der Institutionalisierung von Wissenschaft. Erlangen: Institut für Gesellschaft und Wissenschaft, 8/1978, S. 79-94
 
1978                Jemen  Demokratische Volksrepublik. In: Nohlen / Nuscheler (Hrsg.): Handbuch der Dritten Welt. Bd. 4. Verlag Hoffmann und Campe, S. 293-306
 
1978                Neuere Arbeiten zur historischen Wissenschaftsforschung. In: Archiv für Sozial­geschichte. Bd. XVIII, S. 559-564
 
1977                Zur sozialwissenschaftlichen Analyse des Sports. In: Handlungsmuster Leistungssport. H. Lenk (Hrsg.). Schorndorf: Hofmann, S. 132-137

1972                Wissenschaft als autonomes und integriertes System. In: Neue Politische Literatur, Nr. 1. Wiesbaden: Steiner Verlag, S. 15-28
 
1971                Determinanten des Wachstums wissenschaftlicher Organisationen in Deutsch­land. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. 23. Jahrgang, 1971, Heft 4, S. 704-726
 
1971                Die Demokratische Volksrepublik Jemen ihre Entwicklung seit der Unabhängigkeit 1967. In: Vierteljahresberichte der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bonn, März 1971, Nr. 43, S. 51-64
  
1970                Scientific Organization and Science Policy in Imperial Germany, 1871-1914. The Foundation of the Imperial Institute of Physics and Technology. In: Minerva, VIII, Sept. 1970, pp. 557-580
 
1966                Expertokratie oder Oligarchie?: In: Wort in der Zeit, Heft 2, Graz S. 51-59
 
1966                Robert Michels als Elitentheoretiker. In: Politische Vierteljahresschrift, 7. Jg, Heft 2 S. 208-227


 

© Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg – http://www.politik.uni-hd.de